Herzlich willkommen beim ETSV Abteilung Hockey

Hockeyherren punkten weiter

Die Herrenmannschaft hatte am Wochenende zwei Begegnungen auszutragen.

Am Samstag zunächst die Partie gegen den HC Esslingen. Diese Begegnung hätte bereits vor 3 Wochen stattfinden sollen, wurde aber wegen des schlechten Wetters und Unspielbarkeit des Esslinger Rasenplatzes abgesagt und am Sonntag das reguläre Spiel gegen den Club an der Enz Vaihingen.


HC Esslingen - ETSV Offenburg  2:2

Das Spiel stand für Offenburg von Anfang an unter einem schlechten Stern. Zunächst musste Offenburg mit nur 10 Spielern antreten, weil durch die kurzfristige Ansetzung der Begegnung einige Offenburger Akteure samstags beruflich verhindert waren. Dann stand man 1,5 Stunden bei Pforzheim im Stau, sodass man gerade zu Spielbeginn anreiste. Ohne jegliche Vorbereitung wurde die Partie dann angepiffen und Esslingen, das mit einem kompletten Kader von 16 Spielern antrat, drang mit Vehemenz auf das Offenburger Tor.

Offenburg hingegen verhielt sich clever, stellt sich hinten rein und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Einen dieser Konter nutzte Philipp Bross, der  im Schusskreis der Esslinger zwei Gegenspieler aussteigen lies und eine argentinische Rückhand platziert ins Eck zum 1:0 versenkte.

Nach dem kurz vor der Pause die Esslinger die Offenburger Führung ausglichen, konnte Alexander Scheibelein kurz nach der Halbzeitpause eine Kurze Ecke im Nachschuss volley im Esslinger Tor versenken. Als der Druck der Esslinger dann immer größer wurde geglangen den Schwaben dann doch noch kurz vor Ende des Spieles nach einem Durcheinander im Offenburger Schusskreis der Ausgleichstreffer zum Endstand von 2:2.

Auf Offenburger Seite war man zufrieden mit dem Ergebnis bei der doch schlechten Ausgangsposition vor dem Treffen.


ETSV Offenburg - Club an der Enz Vaihingen 6:0

Am Sonntag waren die Voraussetzungen für Offenburg deutlich besser. Es standen 14 Spieler für die Partie gegen Vaihingen Enz zur Verfügung. Vaihingen selbst musste in Unterzahl antreten.

Offenburg spielte von Anfang an überlegen und Vaihingen kam währen der gesamten Begegnung kaum in den Offenburger Schusskreis. Zur Halbzeit hatten Phoilpp Bross und Christoph Hölzer eine beruhigende 2:0 -Führung herausgeschossen, die in der zweiten Hälfte durch Treffer von Robert Boyde (2x), Alexander Scheibelein und Sebastian Graab auf 6:0 erhöht werden konnte.

Offenburg steht jetzt mit 20 Punkten gesichert auf dem zweiten Tabellenplatz und hat kaum mehr Chancen den mit 7 Punkten Vorsprung führenden HC Tübingen einzuholen. Auch mit dem Abstieg werden die Offenburger bei noch ausstehenden vier Partien wohl nichts mehr zu tun haben. Interessant könnte das nächste Heimspiel im Schaiblestadion am Sonntag, den 23.06. um 11 Uhr gegen den bisher unbesiegten HC Tübingen werden.

Am kommenden Samstag findet das nächste Auswärtsspiel gegen den HC Heilbronn statt.

Zusätzlich trugen die Knaben B des ETSV Offenburg am Sonntag im Schaiblestadion eine Spiel der Verbandsliga  gegen den Karlsruher TV aus, welches Karlsruhe mit 2:0 gewann.

 

Deutsch-schweizerische Hockeytreffen in Offenburg

Am Samstag und Sonntag fanden im Schaiblestadion zwei Hockeyländerspiele der Ü55 aus Deutschland und der Ü 45/50/55 der Schweiz statt.

Am Samstag hörte kurz vor Spielbeginn der Dauerregen auf, sodass die beiden Teams bei optimalen Bedingungen spielen konnten. Am Sonntag wurde bei Sonnenschein dann die zweite Begegnung ausgetragen.

Bereits im ersten Aufeinandertreffen am Samstag zeigte sich die durchschnittlich jüngere Mannschaft aus der Schweiz als das stärkere Team. Nach einem 0:1 - Rückstand zur Pause gelang es zwar der deutschen Mannschaft die Chancenüberzahl zu erspielen, doch Zählbares kam dabei nicht heraus, sodass die erste Begegnung mit 1:0 an die Eidgenossen ging.

Nach einem gemeinsamen geselligen Abend stand am Sonntagvormittag die zweite Begegnung auf dem Programm, in der das deutsche Team deutlich konzentrierter zu Werke ging. Trainer Andreas Hübbe (Hamburg) gab die Devisen eines frühen Pressing aus, was auch in die Tat umgesetzt wurde. Die Schweizer kamen in der gesamten Partie kaum zu gefährlichen Aktionen vor dem deutschen Tor. Nur der erneuten mangelnden Chancenverwertung auf deutscher Seite lies die Begegnung torlos enden.

Die langjährige Freundschaft zwischen der Senioren der Schweiz und Deutschland wurde ein weiteres Mal vertieft. Die Begegnungen standen auch unterem dem Gedenken an den im letzten Jahr verstorbenen Manager der Schweizer Seniorennationalmannschaft Mattia Bedetti aus Zürich.

In der Vorbereitung auf die Seniorenweltmeisterschaft 2014 in Holland  werden noch weitere Vorbereitungsspiele folgen, die nächsten in drei Wochen in Krefeld gegen Holland.

Für Harry Hölzer stellten die Spiele seinen Abschied aus der Ü 55 dar. Er wird zukünftig mit der Ü 60 antreten, die dieses Jahr zur Europameisterschaft nach Antwerpen in Belgien fährt.

 

Weiterer Heimsieg für Offenbuger Hockeyherren

Am Sonntag konnte die Herrenmannschaft einen weiteren Heimsieg in der Verbandsliga 2 Baden-Württemberg gegen den HV Schwenningen erzielen.

Mit dem Erfolg nimmt Offenburger den zweiten Platz der Tabelle ein und muss sich für die noch ausstehenden 6 Spiele keine Gedanken mehr um den Klassenerhalt machen. Ganz im Gegenteil hofft man auf einen Ausrutscher des HC Tübingen, um dann den Hockeyinteressierten ein spannendes Heimspiel am 23.06.13 gegen Tübingen in Offenburg zu bieten.

Die Begegnung gegen Schwenningen war, bedingt dadurch, dass Schwenningen nur mit 9 Spielern antrat, sehr einseitig. Torchance um Torchance wurden von den ETSVlern vergeben. Die Schwenninger standen mit 7 Spielern im eigenen Schusskreis und schlugen die abgewehrten Bälle nach vorne auf ihren einzigen Stürmer der gegen die Übermacht der Offenburger Verteidigung nicht zum Zuge kam.

Erst nach dem 1:0 durch Christoph Hölzer schien der Knoten geplatz und die Gegenwehr der tapfer kämpfenden Schwenninger gebrochen. Dem Torwart war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 1:0 für die Ortenauer stand. Er brachte mit seinen Reaktionen die Offenburger Stürmer zur Verzweiflung.

Mit der zweiten Hälfte wurde der Sturmlauf der Offenburger fortgesetzt. Jetzt fielen im regelmäßigen Rhythmus noch weitere 6 Tore. In die Torschützenliste trugen sich zweimal Alexander Scheibelein und Christoph Hölzer, sowie Maximilian Delakowitz , Marco Kühne und Philipp Broß mit je einem Treffer ein.

Durch den souveränen Sieg kann Offenburg am kommenden Sonntag beruhigt zum nächsten Spiel nach Esslingen reisen.

 

Erfolgreiches Hockeywochenende

Nach die Offenburger Damen als Spielgemeinschaft mit Lahr die Spielgemeinschaft aus Gernsbach und Karlsruhe bereits 3:0 schlagen konnten, legten die Herren und die Knaben B des ETSV am Sonntag mit Siegen nach.

Die Offenburger Herren hatten am Sonntagmorgen im Schaiblestadion gegen den HC Suebian Aalen anzutreten. Die Schwaben standen vor dem Spiel in der Tabelle der Verbandsliga 2 Baden-Württemberg einen Platz hinter den Offenburgern. Um den Abstand zum Tabellenende zu wahren, war ein Sieg gegen Aalen erforderlich.

Aalen erwies sich von Beginn an als starker Gegner. Sie spielten gefällig bis zur Offenburger Viertellinie mit, in den Schußkreis gefährlich einzudringen gelang ihnen dagegen kaum. Offenburg hingegen schaffte es das ein um das andere Mal vor dem Aalener Tor zu Gelegenheiten zu kommen, doch zunächst wollte ein Treffer nicht gelingen. Erst als Robert Boyde artistisch eine argentinische Rückhand im Fallen zum 1:0 verwandelte lief es bei den Offenburgern besser. Einen Schuß in den Torwinkel von Philipp Bross parierte der Torwart noch glänzend. Aber noch vor der Pause schaftte Max Delakowitz mit großem Einsatz das 2:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war Offenburg in der Abwehr nicht gut aufgestellt und standen zu weit von ihren Gegenspieler weg, so dass sie auch auch prompt den 2:1 Anschlußtreffer einstecken mußten.

Etwas geschockt durch den schnellen Treffer nach dem Wechsel herrscht im gesamten Offenburger Team keine Ordnung mehr. Doch durch einige Umstellungen in der Mannschaft fand man wieder die nötige Dominanz im Spiel, die sich dann auch durch das 3:1 erneut von Robert Boyde wiederspielgelte.

Jetzt schien die Moral der Aalener gebrochen zu sein und Offenburg markierte durch Tore von Max Delakowitz und Philipp Bross den 5:1 Endstand.

 

Die Knaben B aus Offenburg trugen am Sonntag 2 Spiele in der Knaben-B-Verbandsliga gegen den Club an der Enz Vaihingen und den VfR Merzhausen durch.

Die erste Begegnung gegen Vaihingen wurde klar mit 6:0 gewonnen, die Partie gegen Merzhausen war umkämpft, doch am Ende siegte Offenburg mit 2:0.

 

Hockeyherren starten erfolgreich in die Feldsaison

Mit einem 2:0 (1:0) gegen den SV Böblingen 2 starteten die Hockeyherren am Sonntag im Schaiblestadion in die Feldsaison der Verbandsliga 2 Baden-Württemberg.

Das in der  Tabelle einen Punkt hinter den Offenburgern stehende Nachwuchsteam des SV Böblingen war von Beginn an gut in der Verteidigung positioniert und konnte zunächst die Offenburger problemlos von ihrem Schusskreis fernhalten. Die Offenburger selbst begangen im Spielaufbau sehr viele Abspielfehler, so dass ein überlegenes Spiel nicht zustande kommen konnte. Erst Mitte der ersten Hälfte gelang es dem ETSV mehrfach gefährliche Angriffe vor das Böblinger Tor vorzutragen. Einen davon nutzte Christoph Hölzer mit einer argentinischen Rückhand  vom Schusskreisrand zur 1:0 Pausenführung.

Zur zweiten Hälfte wollten die Offenburger aus einer sicherstehenden Abwehr mehr Druck auf das Böblinger Tor erzeugen, was auch mit zunehmender Spieldauer immer besser zu klappen schien. Nur die schlechte Auswertung etlicher klarer Torchancen verhindert eine sichere Führung. Als den Böblingern kurz vor dem Ende der Partie beinahe der Ausgleich gelungen wäre war es erneut Christoph Hölzer der mit einem satten Schuß vom Kreisrand die erlösende 2:0 - Führung markierte, die auch den verdienten Heimsieg für Offenburg bedeutete.

Durch den Erfolg steht Offenburg mit jetzt 10 Punkten nach 5 Spielen im sicheren Mittelfeld der Liga und kann sich sich jetzt in aller Ruhe auf die kommende Begegnung am nächsten Sonntag erneut  um 11 Uhr im Schaiblestaion in Offenburg vorbereiten.